Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'Blumen'

Frida Kahlo im Flechtwerktrend



Die Frida lässt mich dieses Jahr einfach nicht los- aber das ist auch nicht verwunderlich: sie ist eine coole Frau, liegt total im Trend und an ihren Augenbrauen gibt es einfach kein vorbeikommen. Bei mir ziert sie ja schon eine Wand und mittlerweile 2 Pölster, aber heute geht sie neue Wege. Diesmal habe ich mit einer genial einfachen Technik einen alten Mülleimer meiner Oma upgecycled (schreibt man das so :-) ). Und das Erstaunlichste daran? Auch das Material des Mülleimers liegt im Trend- also Trend über Trend über Trend.
Das Genialste allerdings an diesem DIY ist, dass man für das Übertragen des Bilds keinen Laserdrucker oder spezielle Übertragungsmedien braucht (siehe auch Serviettentransfertechnik), sondern einfach einen normalen Drucker und eine weiße Serviette…



Du brauchst:
Tintenstrahldrucker
weiße Serviette
Motiv
Bast- oder Binsenkorb
Malerkrepp
Pinsel
Serviettenkleber oder Leim
Kunstblumen

Zuerst die Serviette mit dem Malerkrepp auf einem normalen Druckerpapier festkleben und in die richtige Position in den Drucker legen (das ist meistens „upsidedown“ siehe auch Serviettentransfertechnik). Nun das Motiv in der gewünschten Größe ausdrucken, vom Papier lösen und die unteren beiden Schichten der Serviette entfernen. Anschließend das Motiv ausschneiden.



Nun etwas Leim oder Serviettenkleber auf dem Korb anbringen, das Motiv positionieren und anschließend noch mit einer Schicht Serviettenkleber versiegeln. Beim Anbringen der zweiten Schicht müsst ihr vorsichtig vorgehen um die sehr weiche Serviette nicht mit dem Pinsel zu zerstören.



Im Anschluss könnt ihr dem Bastkorb noch etwas mehr Plastizität verleihen indem ihr noch passende Kunst- oder getrocknete Blumen anbringt.

Viva la Frida!
Lg Christina

Happy Flowerness im Rahmen mit gratis Download



…den Spruch find ich einfach nur genial und so schwirrt er mir auch schon einige Zeit im Kopf herum. Eigentlich wollte ich euch ja diese Woche noch ein letztes Sommer DIY zeigen, aber nachdem ich bereits auf der Alm war, und dort schön langsam der Herbst einkehrt, habe ich mich dann doch anders entschieden. Meine letzten Rosen habe ich in meiner eigenen Blumenpresse (die Anleitung findet ihr hier) gepresst und die warteten schon auf ihre „Verarbeitung“. Deshalb gibt es heute ein ganz einfach intuitives DIY, das einfach so passiert ist, weil die Sachen auf meinem Schreibtisch herumgelegen sind. Aber sind dann oft die besten Ideen :-)



Du brauchst:
getrocknete Blumen
Stoff
Stickrahmen
Schriftzug „Happy Flowerness



Den Schriftzug kannst du in meinem Downloadbereich gratis herunterladen und entweder mit der Schere oder einfach mit dem Plotter ausschneiden. Der Schriftzug ist nicht eingefärbt, damit ihr die Schriftfarbe nach euren Wünschen anpassen könnt. Dabei darauf achten, dass der Schriftzug zu eurer Rahmengröße passt.



Den Stickrahmen öffnen und den Stoff zwischen inneren und äußeren Ring einspannen. Anschließend den Schriftzug positionieren und die getrockneten Blumen darum arrangieren. Welche Blumen ihr dabei nehmt spielt keine Rolle- Hauptsache sie gefallen!
Ich wünsch‘ euch einen schönen Start in den Spätsommer,
lg Christina

Hortensien im Garten

 

Einfach so. Immer schön. Egal ob am Strauch- frisch und wunderschön, oder getrocknet- in Kränzen und Sträußen. Die Hortensie wächst in vielen heimischen Gärten in unzähligen Variationen und Farben. Zum Glück auch im Garten von meiner Mama- und da habe ich mir ein paar Köpfe abgeschnitten und zu einem schönen Kranz verarbeitet. Ich habe bereits getrocknete Blüten verwendet, aber besser geht es wenn man die noch frischen Blüten verwendet, denn dann verlieren sie nicht so viele Blätter.

Aber es gibt auch noch viele andere schöne Möglichkeiten Hortensien in Szene zu setzen:


1. aus Papier, 2. weihnachtlich, 3. im Herbst, 4. Türkranz, 5. Strauß

lg Christina

Merken

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter