Suche
Filters
schließen

Fimo Schlüsselanhänger zu Halloween



Vorab: dies ist kein bezahlter Beitrag von Fimo oder einer anderen Firma, auch gibt es keine affiliated links.
Ich arbeite gerne mit dem Material und schon als Kind habe ich mit meiner Mama ganz oft Fimo gebastelt. Heute fragen mich noch manche meiner Freundinnen was das ist? Für mich: ein geniales Material mit dem man sich wirklich austoben kann.
Ich war letztes Jahr im Finale des TOPP Star Awards und durfte dort auf der Creativeworld in Frankfurt mitdabei sein. An einem der Stände gab es von Staedtler ein neues Produkt: Fimo leather. Ich war sofort hellauf begeistert! Man kann es wie Fimo bearbeiten und backen, aber im Anschluss auch nähen, bedrucken,…Aber leider hat es noch über ein halbes Jahr gedauert bis das Material bei uns im Handel erhältlich war. Meinen ersten Versuch mit dem neuen Material möchte ich euch heute zeigen:



Du brauchst:
Fimo Leder und Fimo Soft (zum Vergleich)
Roller (oder eine Glasflasche)
runder Ausstecher
Zahnstocher
Motiv einer Spinne
Folienschreiber schwarz
Graphitpapier
Schlüsselanhängerrohlinge



Um das neue Material (Fimo leather, rot) besser vergleichen zu können, habe ich auch noch einen Anhänger mit Fimo Soft (gelb) gemacht.
Zuerst das Material gut durchkneten, mit dem Roller gleichmäßig ausrollen und anschließend mit einem runden Ausstecher einen Kreis ausstechen. Dann mit einem Zahnstocher ein Loch bohren und dabei darauf achten, dass das Loch groß genug ist für den Anhängerrohling.



Die fertigen Anhänger bei max. 130°C im Ofen für max. 30min backen. Wenn ihr eine Spinne selber zeichnen könnt, dann einfach direkt mit dem Folienschreiber loslegen, wenn nicht, dann müsst ihr das Spinnenmotiv zuerst mit einem Graphitpapier auf den Anhänger übertragen. Zu guter Letzt nur noch den Anhängerrohling durch das Loch schieben und schon ist euer Schlüsselanhänger fertig.



Fazit: Das Fimo Leder ist viel weicher zu verarbeiten und auch nach dem Backen ist der Anhänger im Gegensatz zum Soft Material nicht hart sondern weich und ich kann mir gut vorstellen, dass man das Material wirklich vernähen kann. Die Oberfläche ist wie bei richtigem Leder rau und so hat sich das Bemalen mit dem Folienschreiber als schwieriger gestaltet als bei der glatten Oberfläche des Fimo Soft.
Ich freu‘ mich auf alle Fälle schon auf weitere Projekte, denn schon nach diesem einem bin ich echt überzeugt.
Ich wünsche euch allen ein schönes Halloweenfest,
lg Christina

Hinterlasse einen Kommentar
Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter